Deutsch English Italian Spanish Dutch Russian Chinese

Hotels & Unterkünfte

Hotel Sonne Füssen
Hotel Füssen
Hotel Neuschwanstein Hohenschwangau
Hotel Hopfen am See

Der Lech

Der Lech ist einer der weniger bekannten Flüsse Südbayerns. Trotz seiner relativ geringen Wassermenge und Länge ist er besonders durch sein Durchflussgebiet Ostallgäu und Königswinkel bekannt, wo er Magnet für zahlreichen Touristen ist.

Zudem wird er vom Allgäuer Stausee, dem Forggensee, geteilt. Er entspringt in Vorarlberg und mündet letztendlich in Südbayern in die Donau.

Ein Stück Alpenidylle

Der Lech hat eine Gesamtlänge von etwa 260 Kilometern. Das größtenteils bayerische Gebiet um den Lech herum ist schon seit längerem touristisch erschlossen, und besonders wegen seiner malerischen Landschaftsbilder extrem beliebt. In einige Teilstrecken wird dem Touristen eine Über- oder Entlangfahrt mit Kanus und Flößen geboten.  Die an den Fluss grenzenden Naturdenkmäler und Naturschutzgebiete ziehen jährlich und besonders in den Sommermonaten tausende von Besuchern an das Ufer.

Der Lechfall

Ein besonderes Spektakel bietet sich im ostallgäuer Städtchen Füssen. Dort nämlich existiert ein Stauwehr von sieben Meter Höhe, was den Fluss bricht und so zu einem kaskadenähnlichen Flussverhalten führt. Dieser so genannte Lechfall ist der größte, wenn auch nicht natürliche, Wasserfall Deutschlands, und sowohl im Winter als auch in den Sommermonaten zu bestaunen. Dort befindet sich auch der sagenumwobene Magnustritt, den der Legende nach der heilige Magnus auf der Flucht vor Verfolgern am Ufer hinterließ, als dieser den Lechfall übersprang.

Bedeutung in Deutschland

Während der Lech in Österreich noch weitestgehend die Charakteristiken eines Wildflusses innehat, genießt man im deutschsprachigen Raum eher die Vorzüge des malerischen Gewässers als Touristenattraktion. Zahlreiche Hobbyfischer und Angler nutzen das Gewässer besonders im Raum Ostallgäu, und regelmäßig finden an seinen Ufern Anglerwettbewerbe statt.

Etwas Südlich von Augsburg existiert ein Gebiet bestehend aus diversen geschützten Heideflächen, die so genannten Lechtalhaiden, welche eine einzigartige, aufgrund des Naturschutzes unberührte und daher besonders artenvielfältige Umgebung aufweisen.

Wer den schönsten Fluss des Allgäus erleben möchte, tut dies am besten bei einer Reise ins Allgäu. In unmittelbarer Nähe zum Raum Füssen mit seinen Märchenschlössern Neuschwanstein und  dem hohen Schloss zu Füssen bietet das Gebiet exzellente Ausflugsziele. Eine Erkundungstour des Flusses ist damit in Kombination mit einer Tagestour durch die geschichtsträchtige Landschaft möglich.

Zu den weiteren Möglichkeiten, die durch den Tourismus angeboten werden, zählt das Radfahren entlang des Flusses oder das begehen des Ufers auf einem der vielen Wanderwege. Das Tourenangebot ist besonders im Raum Füssen vielfältig und hält für Familien, Paare oder den Einzelurlauber mit Sicherheit das richtige bereit.

Entdecken Sie den schönsten Fluss der Alpen für sich und besuchen Sie seine naturbelassenen, idyllischen Ufer bei einem Trip ins Allgäu!

Quellen:
http://www.hotel-fuessen.de/de/blog/der-lech.html
http://www.hotelfantasia.de/de/blog/der-lechfall.html
http://www.suitehotel-neuschwanstein.de/de/blog/der-lechweg.html
http://www.landhaus-koessel.de/de/blog/der-lechweg.html

Hotels & Unterkünfte

Wellnesshotel Allgäu Mittelberg
Hotel Weissensee Füssen
Ferienwohnung Allgäu
Social Media

Copyright © 2011 - 2017 www.stadtfuessen.com - Alle Rechte vorbehalten.

Der Lech | Stadt Füssen im Allgäu
44