Deutsch English Italian Spanish Dutch Russian Chinese

Hotels & Unterkünfte

Hotel Sonne Füssen
Hotel Füssen
Hotel Neuschwanstein Hohenschwangau
Hotel Hopfen am See

Alatsee

Wen es in die entlegeneren Winkel des Allgäuer Ostens zieht, der sollte einen Besuch des Alatsees erwägen.  Dieser liegt zwischen dem unteren Weißenseeberg und dem Burkenbichlberg in einer engen Schlucht, getrennt vom bekannteren Weißensee.

Urlauber verirren sich nur gelegentlich zum Alatsee, und werden mit einer geschichtsträchtigen, malerischen und zugleich mystischen Kulisse zwischen dichten Bäumen, hohen Schilfgräsern und einem Blick auf die Gipfel der Alpen belohnt.

Der mit 490 Metern Länge und 290 Metern Breite vergleichsweise kleine See besticht nichtsdestotrotz durch seine untypische, natürliche Form und Umgebung. Im Gegensatz zum Forggensee ist er ein natürlich entstandener See und daher auch das ganze Jahr über als Badesee nutzbar.

Geschichte und Legenden

Der Alatsee ist nur knapp 100 Meter von der österreichischen Grenze entfernt und in der öffentlichen Wahrnehmung eher unbekannt hinter seinem großen Bruder, dem direkt angrenzenden Weißensee. Das Gebiet um ihn herum ist unbesiedelt, es existierte jedoch früher nahe des Seeufers mindestens eine keltische Kultstätte.

Die unwirtliche, hügelige und verwachsene Umgebung ließen den Alatsee schon immer Gegenstand von Mythen und Sagen werden. Seit jeher ranken sich Legenden von Fabelwesen und Gespenstern, welche in und um den See hausten und unvorsichtige Wanderer sowie Bewohner in die Tiefen ziehen.  Fragt man einige der dort ansässigen Einheimischen, dann ist es sogar möglich, durch einige der auftretenden, unheimlichen Erdspalten bis ins angrenzende Österreich zu gelangen.

Wer sich trotz der Mythen und angsteinflößenden Legenden zu einem Ausflug an den See überreden lässt, den fesselt sofort die isolierte, idyllische und verzaubernde Lage und der stille, geheimnisvolle Charakter des Gewässers. Die durch Windverhältnisse verwachsenen Bäume und Gesträuche erzeugen ein in dieser Region einmaliges Landschaftsbild, das in den touristisch erschlossenen Gebieten seinesgleichen sucht.

Ein einzigartiges Gewässer

Aufgrund seiner besonderen biologischen Verhältnisse als Ökosystem ist der Alatsee noch heute Gegenstand intensiver Forschungen. Die Fischbestände des Sees sowie die Süßwasserpolypen und Ihre Fähigkeit im See zu überleben sind bis heute nicht vollständig aufgeklärt. Regelmäßig zieht es daher nicht nur Wissenschaftler, sondern auch Hobbybiologen an den Alatsee.

Unternehmungen für Urlauber

Freunde des konventionellen Urlaubes kommen dennoch voll auf Ihre Kosten. Eine Wandertour um das dicht verwachsene Ufer oder ein Spaziergang durch die waldähnliche Umgebung mit seinen hügeligen Anstiegen und Erdspalten ist ein aufregendes Erlebnis, und kann die gewünschte Abwechslung zum Touristenalltag bieten.  Wer das Essen in Seebädern und Hotels leid ist, der sollte sich ein Picknick am Alatsee überlegen. Garantierte Ein- oder Zweisamkeit sowie der herrliche Blick auf das Alpenland verwandeln den Abend mit Sicherheit in ein Erlebnis.

Quellen:
http://www.hotel-fuessen.de/de/blog/der-alatsee.html
http://www.hotelfantasia.de/de/blog/der-alatsee.html
http://www.suitehotel-neuschwanstein.de/de/blog/der-alatsee-in-fuessen-bei-schwangau.html
http://www.landhaus-koessel.de/de/blog/der-alatsee-in-fuessen-nahe-hopfen-am-see.html

Hotels & Unterkünfte

Wellnesshotel Allgäu Mittelberg
Hotel Weissensee Füssen
Ferienwohnung Allgäu
Social Media

Copyright © 2011 - 2017 www.stadtfuessen.com - Alle Rechte vorbehalten.

Alatsee | Stadt Füssen im Allgäu
42